Woran Sie erkennen, dass Sie eine neue Website brauchen Teil 3

Design veraltet

Auch das Design eines Unternehmens, das Corporate Design, ändert sich mit den Jahren. So kann ein Design, das Sie als Firmeninhaber vor 10 Jahren als sehr modern empfunden haben, auf Ihrer Webseite heute stark veraltet wirken.

Es gibt auch immer wieder Design-Trends beim Webdesign. Man muss zwar nicht jeden Trend mitmachen, aber hier ist es so etwa wie bei einem Badezimmer: geht man immer mit der Zeit und macht jede Neuheit, jeden Trend mit, steht man irgendwann in seinem blau/grün/goldenen Badezimmer und sieht sich einfach satt! Natürlich ist die Renovierung eines Badezimmers meistens aufwändiger als die Neu-Erstellung oder das Redesign einer Webseite, aber setzt man von Anfang an auf (relativ) zeitloses Design, liegt man damit meistens richtig. Und man hat länger daran - am Bad und an der Webseite.

Man muss sich aber nicht gleich neu erfinden - auch mit einem bestehenden Corporate Design kann man eine Webseite auffrischen. Dabei kann man sich zum Beispiel von dem Firmenlogo inspirieren lassen und die Webseite anhand der Farbvorgaben neu gestalten. Denn der optische Eindruck hat einen hohen Wert beiden Besuchern. Öffnet man eine Webseite und wird von einer gelb-roten Webseite "geblendet", dann haben die Wenigsten Lust darauf, sich weiter auf dieser Seite aufzuhalten. Trifft man dagegen auf dezentes Design und nicht zu grelle Farben, macht das Lust auf mehr. Dabei haben Farben unterschiedliche Wirkungen und Bedeutungen, die sich unter Umständen auch von Land zu Land unterscheiden. Steht in unserer westlichen Kultur zum Beispiel die Farbe weiß für Unschuld, Reinheit und Ehrlichkeit, wird in China weiß mit Trauer assoziiert. Ist Ihre Webseite also international oder ist Ihr Unternehmen in anderen Ländern aktiv, sollten Sie genau auf die Farbwahl achten.

Aber auch Design ist nicht alles - lesen Sie im vierten Teil unserer Serie, wie man eine Webseite inhaltlich überarbeiten oder neu aufbauen kann.